Prof. em. Dr. Ragnar Kinzelbach

Kontakt

Universität Rostock
Institut für Biowissenschaften
Allgemeine und Spezielle Zoologie
Universitätsplatz 2, 18055 Rostock
Tel.: 0381 / 498-6278
Fax: 0381 / 498-6262
Email: ragnar.kinzelbach (at) uni-rostock.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Vita

*1941 in Germersheim; Abitur 1960 in Speyer; Studium von Zoologie, Botanik, Chemie, Geologie, Philosophie, Pädagogik; Studienstiftung des Deutschen Volkes; Promotion 1967 in Mainz; Habilitation 1971; Professor für Zoologie und Ökologie seit 1971, seit 2006 Ruhestand

Stationen

Mainz / Los Angeles / Washington / Napoli / Tübingen / Darmstadt / Rostock

Sonderforschungsbereich 20 (Tübinger Atlas des Vorderen Orients)

Forschungs- und Sammelreisen in Vorder- und Zentralasien, Afrika

Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Technikforschung (ZIT) an der TU Darmstadt 1992-1994

Mitglied mehrerer Editorial Boards

Präsident GfBS 2000-2002

Vorsitzender DGGTB 2009-2011

 

Aufbauarbeit in Rostock 1995-2006

Sprecher FB Biowissenschaften 2000-2004, Rostocker Modell

Wiederbelebung der A&S Zoologie und der Zoologische Sammlung

2000-2004 erstes Institut für Biodiversitätsforschung in Deutschland, mittlerweile ein Opfer der Entdifferenzierung per Landeshochschulgesetz

Bibliographie

2014

Beike, M., Herrmann, C., Kinzelbach, R., De Rijk, J. (2014): The Great Cormorant Phalacrocorax carbo sinensis in the German-speaking area and in The Netherlands between 800 and 1800. Vogelwelt 134 (4): 233–261.

Kinzelbach, R. (2014): Der Steinsperling Petronia petronia (Linnaeus, 1766): Frühe historische Daten in Mitteleuropa. Anzeiger des Vereins Thüringer Ornithologen 8:39-50.

Kinzelbach, R. (2014): Ernst-Albert Arndt 1927-2014. Profile 2014 1: 28 Uni Rostock.

2013

Kinzelbach, R. (2013): Der Rostocker Professor Gybertus Longolius (1507-1543). Arzt, Humanist, Bildungsreformer und Ornithologe. Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte 20: 7-20, Rostock..

Kinzelbach, R. (2013): Die Vogelsammlung Karl Eduard Hammerschmidt und verschollene Teile der Sammlung des Herzogs Paul Wilhelm, Prinz von Württemberg, am Gymnasium am Kaiserdom zu Speyer und in der Zoologischen Sammlung der Universität Rostock. Vogelwarte. 51: 45-60, DO-G.

Kinzelbach, R. (2013): Das Nilmosaik von Praeneste: Ein biogeographisches Dokument. Antike Naturwissenschaft und ihre Rezeption 23: 139-191, 18 Tafeln. Trier (Wissenschaftlicher Verlag).

Kinzelbach, R. (2013): Das neue Buch vom Pfeilstorch. 104 S., Rangsdorf (Basiliskenpresse).

Kinzelbach, R. (2013): Historische Biodiversität. Der Waldrapp (Geronticus eremita) auf altmesopotamischen Stempelsiegeln. GfBS news 28: 40-41.

Sarr, A., Kinzelbach, R., Diouf, M., Njie, E. (2013): A Contribution to the study of the ichtyofauna of the Ferlo Lower Valley in Senegal. Journal of Environmental Science and Water Resources. pp. 403-409. wudpeckerresearchjournals.org/JESWR/content/2013/December.html

Springer, K. B., Kinzelbach, R. (2013): Das Vogelbuch von Conrad Gessner (1517-1565). Ein Archiv für avifaunistische Daten. Springer Verlag Berlin Heidelberg 2009, Nachdruck 2013 (Springer Spektrum).

 

Bibliographie Kinzelbach gesamt (PDF)

Forschung

Zoologie

Struktur und Systematik von Insekten

Geographie der Tiere: Westpaläarktis, Vorderer Orient, Afrika

Dynamik von Faunen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft (Neozoen, Klima)

Kulturzoologie

 

Ökologie Große Fließgewässer (Potamocoen) in Eurasien und Afrika

Biodiversität, Biomanagement, nachhaltige Nutzung

Beratung gtz, DEG, WWF, IUCN in Asien und Afrika

Steinbeis Transfer Zentrum Biodiversität Rostock

 

Aktuelle Arbeit

Ökologie in Afrika

Faunengeschichte & historische Zoologie in der Paläarktis

Kulturzoologie

Geschichte der Zoologie in Rostock

Lehre

Professor für Zoologie und Ökologie seit 1971 in Mainz, Darmstadt, Rostock.

Zahlreiche Kandidaten, Diplomanden, 56 Doktoranden, 5 Habilitanden (Bibliographien s. u.).

Seit 2006 Ruhestand.

Grund- und Hauptstudium Zoologie, Ökologie an drei Universitäten

Fachvertretungen Botanik, Meeresbiologie

Etwa 12 Spezialvorlesungen u.a. über Ornithologie, Entomologie, Kulturzoologie, Limnologie, Zoogeographie, etwa 90 auswärtige Einzelvorträge

Vorlesungen / Kurse in Syrien, Ägypten, Türkei, Senegal

Modellversuch Ökologische Bildung an der TU Darmstadt

Neue Studiengänge in Rostock: Entomologie, Ichthyologie & Fischereibiologie, Kulturzoologie, jetzt eingeschmolzen zugunsten von Einheits-Bachelor-Master Biowissenschaften.

Bibliographien betreuter Arbeiten

Diplomarbeiten (PDF)

Staatsexamensarbeiten (PDF)

Doktorarbeiten (PDF)

Habilitationen (PDF)